Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Archive for February 2012

armschutz - vision

schön wäre es, gäbe es passend zu unserer neuen ellipsoid-reflex bogenserie einen armschutz auf dem markt, der von seiner materialität und verarbeitungstechnik nicht vollkommen disharmoniert. der mittelalterlook mit lederapplikationen ist also genauso ungeeignet wie die für sportschützen erhältlichen varianten aus plastik. vom material schwebt mir eine furnier  / micarta kombination für die eher maskulinen schützen sowie eine version mit floralen stoffmustern und polycarbonat vor. laminiert wird das ganze zunächst auf eine pe-röhre. nach der aushärtung werden die teile dann per schablone ausgefräst und endbehandelt. dieser prozess kann natürlich preislich nicht mit einer fernöstlichen massenproduktion mithalten. vielmehr geht es hier um den prozess der später auch als workshop angeboten werden soll. erste prototypen wird es vermutlich nach ostern geben.  

ganz schön stark

hier ein paar frische bilder meines momentanen versuchsobjekts. das ding ist eine oberflächlich formale hommage an jagdrecurve-bogen der 60er. kinetisch gesehen ist der apparat von der auslegung der wurfarme jedoch eher ein sehr kurzer langbogen im ellipsoid-reflex style. der griff besteht aus nussbaum und birke multiplex. das material der wurfarme ist ahorn, carbon, bambus und glas. das ganze ding ist natürlich nicht wirklich regelkonform und dient mehr experimentellen zwecken als der teilhabe an sportiven wettbewerben. das teil ist schussfertig auf 52 lbs getillert, jedoch noch nicht endbehandelt. bilder von praxistests und des endgültigen finish werden sicher anfang nächsten monat folgen.

reflex ohne deflex

dieses noch namenlose exemplar ist für den eigenen gebrauch bestimmt. trotzdem ist das dingens recht rationell gefertigt, was sich gut an der fuge der beiden wurfarme im griffstück erkennen läßt. nicht nur die materialausbeute ist dadurch erheblich höher, auch das maschinelle tapern - sinnvollerweise beider wurfarme gleichzeitig ist - mit einer entsprechenden hobellade - kein hexenwerk. schön, wenngleich auch nicht wirklich subtil, ist das furnier - platane. die grüne dem schützen zugewandte seite ist lediglich schutzfolie, diese bleibt bis zum endgültigen finish drauf, vielleicht auch länger....     verwendete materialien für die wurfarme: esche, nussbaum, glas - fertig von der rolle, als auch selbstlaminiert. griff: esche, zebrano, wenge

neue grafiken von joachim zintel

passend zum auftakt unser 14 tägig geplanten kulturveranstaltung freue ich mich über 2 neue werke von joachim zintel, meinem lieblingsgrafiker. diese sind ab sofort in unserer werkstatt zu besichtigen. darüber hinaus wird es zum frühlingsanfang wieder eine art stammtisch mit interessierten künstlern und visioären handwerkern geben. genaue termine werden an dieser stelle bekanntgegeben.